schreiben

ich schreibe. to do listen. und facebook-status (und ich schreibe, dass ich es völlig doof finde, dass die mehrzahl von status status ist, warum? weils scheiße klingt. und ich mag dinge, die schön klingen) und ich schreibe geschichten. weil ich geschichten schon immer geliebt habe. manchmal mehr als den ganzen wahren rest.

weil in geschichten ein facebook-status, der seine freunde trifft und gemeinsam im park boule spielt, musik macht, wein trinkt und oliven isst von vorbeieilenden passanten freundlich gegrüßt würde. ja, sie würden ehrlich strahlend grüßen, die passanten, und sie würden sich gegenseitig anlächeln und voller glück jauchzen:

jaja, die fröhlichen facebook-stati

weil in meiner geschichte bestimmt nicht so blöde ich-heiß-so-wie-der-singular-weil-ich-vom-lateinischen-komme-wörter mitspielen dürften. nein, da hießen satus stati und alle wären glücklich.

zur zeit schreibe ich auch geschichten. im rahmen meiner aktuellen beschäftigung als redaktionsleitung beim youtube-channel trigger.tv

die sind nicht ganz so fröhlich wie die boule-spielenden facebook-stati, aber wahr. es sind geschichten von menschen, die zum serienmörder wurden. in echt. da sitz ich dann ob meiner vielen arbeit auch gern nachts am schreibtisch, recherchiere und schreibe. viele fragen mich, ob mich das nicht gruselt. und ob ich jetzt mehr angst hätte als früher. aber ganz ehrlich wahr: nein. ich hatte noch nie viel angst. außer davor, dass menschen die ich wirklich mag, mich nicht mögen. davor hatte ich wirklich schon immer viel angst. dass menschen richtig scheiße finden, was ich liebe. was ich schreibe, singe, nähe, koche,… was ich lebe.

so hab ich mehr angst davor, dass menschen die trigger serial killers doof finden, als dass ich angst vor den menschen habe, von denen ich erzähle.

also seid lieb zu mir, wenn ihr die hier kritisiert. gezeichnet übrigens vom wundervollen matthias seifert, gesprochen von entzückenden thilo prothmann, animiert vom feinen sebastian haenel und ich bin dann die regie, schreibmaschine und mutti vom dienst (ach, und wo wir beim credit-flohmarkt sind: wer hat`s erfunden? jörg winger und die mutti vom dienst)

als kleines amuse-geule: ed gein. den rest gibt es hier